News 2017

KTM Industries AG bestätigt die vorläufigen Kennzahlen zum 1. Halbjahr 2017

29.08.2017

Starkes Wachstum im 1. Halbjahr 2017 fortgesetzt

 

  • Umsatz: € 758,8 Mio. / + 12% zum Vorjahr

  • Motorradabsatz: 110.518 / + 11% zum Vorjahr

  • EBIT: € 65,8 Mio. / - 5% zum Vorjahr

  • Positiver Ausblick auf das Geschäftsjahresende

 

Umsatz,  Absatz und Ergebnis im ersten Halbjahr 2017

Die KTM Industries-Gruppe bestätigt das am 28. Juli 2017 veröffentlichte vorläufige Ergebnis für das erste Halbjahr 2017. Mit einem Rekordabsatz von über 110.000 Motorrädern erzielte die KTM Industries-Gruppe im ersten Halbjahr 2017 einen Umsatz von € 758,8 Mio. (+12%) nach € 676,9 Mio. im Vorjahr. Damit baute die KTM Industries-Gruppe ihre führende Position als größter europäischer Motorradhersteller weiter aus.

Das operative Betriebsergebnis (EBIT) im ersten Halbjahr 2017 liegt unter Berücksichtigung der budgetierten Belastungen aus dem Hochfahren der Getriebefertigung erfreulich über den Budgetwerten und mit € 65,8 Mio. knapp unter dem Vorjahreswert von € 69,6 Mio. (-5%). Das operative Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) liegt mit € 105,8 Mio. über dem Vorjahreswert.

Im ersten Halbjahr 2017 wurde das Investitionsprogramm an den österreichischen Standorten weiter fortgesetzt. Die nachhaltig hohen Investitionen in die Serienproduktentwicklung stellen einen der wesentlichen Erfolgsfaktoren für den heutigen und den zukünftigen Erfolg der KTM Industries-Gruppe dar. Durch das starke Produktionswachstum wurden weitere 417 Mitarbeiter eingestellt, davon 401 in Österreich.

 

Positiver Ausblick auf das Geschäftsjahresende

Für das zweite Halbjahr 2017 erwartet das Unternehmen eine Fortsetzung des positiven Wachstumstrends des ersten Halbjahres. Die KTM Industries-Gruppe setzt im Geschäftsjahr 2017 konsequent auf organisches Wachstum in ihren Kernbereichen durch Ausbau der Marktanteile und globales Wachstum. Innerhalb der Konzernbereiche wird die Weiterentwicklung der technologischen Kooperationsprojekte und die verstärkte Nutzung der Synergiepotenziale vorangetrieben.

Für das Geschäftsjahr 2017 erwartet der Vorstand einen konsolidierten Umsatz von mehr als € 1,5 Milliarden und ein operatives EBIT von mehr als € 130 Millionen.

 

Kennzahlen H1 2017 der KTM Industries Gruppe (konsolidiert)

Ertragskennzahlen

H1 2016

H1 2017

Vdg. in %

Umsatz

m€

676,9 

758,8

12%

EBITDA

m€

104,4

105,8

1%

EBIT

m€

69,6

65,8

-5%

EBITDA-Marge

in %

15,4%

13,9%

EBIT-Marge

in %

10,3%

8,7%

Bilanzkennzahlen

31.12.2016

30.06.2017

 

Bilanzsumme

m€

1.391,8

1.402,7

 

Eigenkapital

m€

454,9

486,2

 

Eigenkapitalquote

in %

32,7%

34,7%

 

Nettoverschuldung

m€

364,6

474,2

 

Gearing

in%

80,1%

97,5%

 

Mitarbeiter

5.069

5.486

 

H1 2016

H1 2017

Investitionen

m€

65,9

87,6

 

 

Der Halbjahresbericht der KTM Industries AG ist ab sofort auf der Webseite der Gesellschaft unter dem Link http://www.ktm-industries.com/index.php/ir/berichte/zwischenbericht abrufbar.

 

Über die KTM Industries - Gruppe

Die KTM Industries-Gruppe ist eine führende europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern. Innerhalb der Gruppe besteht ein hoher Grad an technologischer Vernetzung, welcher in Europa in dieser Form einzigartig ist. Strategische Partnerschaften auf operativer Ebene stärken die Wettbewerbsfähigkeit in unseren relevanten Märkten. All diese Faktoren sind die Grundlage für den hohen Innovationsgrad der KTM Industries-Gruppe und sichern den organischen Wachstumskurs nachhaltig ab.

 

Für weitere Informationen:

Investor Relations
Mag. Michaela Friepeß
Tel.: +43 7242 - 69402
Email: info@ktm-industries.com
Website:
www.ktm-industries.com
ISIN: AT0000820659
Wertpapierkürzel: KTMI
Reuters: KTMI:VI
Bloomberg: KTMI:AV

KTM Husqvarna WP Pankl Kiska   Best of austria